Hannover 96    
3
:
2
VfL Bochum 1848
  Hannover 96 Offiziell
Das H96-Fanmagazin
Ultras Hannover
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
1.Bundesliga 07/08 - Samstag, 1.September 2007, 15.30 Uhr
Hannover 96 - VfL Bochum (2:1) 3:2

Spielort: AWD-Arena Hannover
Zuschauer: 30.794
H96: Enke - Cherundolo, Kleine, Fahrenhorst, Tarnat – Yankov (70.Schulz), Balitsch – Rosenthal (76.Bruggink), Huszti - Stajner, Hanke (70.Hashemian)
VfL: Lastuvka - Pfertzel, Maltritz, Yahia, Bönig - Dabrowski, Zdebel (83.Fuchs) - Sestak, Grote (77.Ilicevic) – Bechmann (87.Drsek) - Epalle
Tore:
1:0 Hanke (12., Rechtsschuss, Vorarbeit Balitsch),
2:0 Rosenthal (36., Rechtsschuss),
2:1 Bechmann (44., Rechtsschuss, Dabrowski),
2:2 Maltritz (66., Foulelfmeter, Sestak),
3:2 Hashemian (71., Kopfball, Tarnat)
Schiedsrichter: Kempter (Sauldorf)

Am 4. Spieltag gab es für den VfL Bochum in Hannover die erste Saisonniederlage. Eine Woche zuvor hatte man durch den 2:1-Heimsieg gegen den Hamburger SV für eine Nacht die Tabellenführung der 1.Bundesliga übernommen. Durch diese 2:3-Niederlage bei Hannover 96 kletterte man in der Tabelle von Platz 3 auf Platz 2, weil der bisherige Tabellenzweite Arminia Bielefeld in Duisburg mit 0:3 unter die Räder gekommen war.

Die nur 30.000 Zuschauer in der Arena der niedersächsischen Landeshauptstadt sahen ein sehr gutes und spannendes Spiel mit zwei völlig verschiedenen Halbzeiten. In der ersten Halbzeit dominierte Hannover 96 das Spiel und lag nach 36 Minuten hochverdient mit 2:0 vorne. Kurz vor der Pause gelang Tommy Bechmann mit seinem vierten Saisontor im vierten Saisonspiel der Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit dominierte der VfL ganz klar das Spiel und kam in der 66. Minute durch einen Elfmeter zum verdienten Ausgleich. Ausgerechnet ein Ex-Bochumer war es dann, der den VfL noch um den verdienten Punkt brachte. Vahid Hashemian köpfte 58 Sekunden nach seiner Einwechselung das 3:2. Kurz nach diesem Tor vergab Bechmann freistehend eine Großchance zum erneuten Ausgleich. Danach war das Spiel gelaufen, denn dem VfL fehlte die Kraft, um erneut zurückzuschlagen.

Diese Niederlage beendete auch eine für den VfL Bochum wahrscheinlich einmalige Serie. Vor dem Auswärtsspiel in Hannover hatte man inklusive des Pokalsiegs in Dresden die letzten sechs Pflichtspiele auf fremdem Boden gewonnen (4:1 in Leverkusen, 3:0 in Frankfurt, 3:0 in Hamburg, 2:0 in Gladbach, 1:0 in Dresden und 2:1 in Cottbus).

Alle Duelle Hannover-Bochum:

71/72 (1.BL) H96 - VfL 4:0 (-)
72/73 (1.BL) H96 – VfL 1:1 (VfL-Tor: Lameck)
73/74 (1.BL) H96 – VfL 1:2 (Walitza,Etterich)
75/76 (1.BL) H96 – VfL 4:1 (Eigentor)
85/86 (1.BL) H96 – VfL 1:2 (Kuntz(2))
87/88 (1.BL) H96 – VfL 1:0 (-)
88/89 (1.BL) H96 – VfL 3:2 (Leifeld(2))
93/94 (2.BL) H96 – VfL 0:0 (-)
95/96 (2.BL) H96 – VfL 2:0 (-)
99/00 (2.BL) H96 – VfL 3:3 (Maric,Ristau,Weber)
01/02 (2.BL) H96 – VfL 2:0 (-)
02/03 (1.BL) H96 – VfL 2:2 (Fahrenhorst,Tapalovic)
03/04 (1.BL) H96 – VfL 2:2 (Madsen,Hashemian)
04/05 (1.BL) H96 – VfL 3:0 (-)
06/07 (1.BL) H96 – VfL 0:2 (Drsek,Gekas)
07/08 (1.BL) H96 – VfL 3:2 (Bechmann,Maltritz)

16 Spiele, 8 - 5 - 3 , 32:19 Tore