VfL Bochum II   
3
:
2
SC Paderborn 07
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
:
  SCP Offiziell
Westfalenpokal (HF) 04/05 - Mittwoch, 6.April 2005, 17.30 Uhr
VfL Bochum Am. - SC Paderborn 07 (1:1) 3:2

Spielort: Leichtathletikplatz am Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer: 600
VfL: Keser - Czyszczon, Thamm, Matip, Mustroph - Gordon, Velardi - Ucar (90. Falkowski) - Hille (60. Oppermann), Manno (89. Güclü), Grote
SCP: Loboué - Bollmann, Eigner, Becker, Krösche (79. Brinkmann) - Schachten (61. Vujanovic), Cartus (46. Tomoski), Peitz, Lorenz, Schüßler - Löbe
Tore:
1:0 Velardi (6.,Foulelfmeter),
1:1 Peitz (43.),
2:1 Matip (58.),
3:1 Ucar (70.),
3:2 Löbe (77.)
Schiedsrichter: Waldemar Stor

"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!"

Ein historischer Tag für die Amateure des VfL Bochum, denn durch den Sieg über den SC Paderborn (Regionalliga Nord) hat man in der nächsten Saison die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal erreicht. Zuletzt war das vor zwanzig Jahren in der Saison 1984/85 gelungen, als man in der zweiten Runde unglücklich gegen Bundesligist VfB Stuttgart 1:2 ausschied. Dazu steht man durch den heutigen Sieg im Finale des Westfalenpokals, wo man entweder auf Wattenscheid 09 oder die Sportfreunde Siegen treffen wird.

Der Sieg gegen die eine Klasse höher spielende Spitzenmannschaft, die unbedingt in die 2. Bundesliga aufsteigen will, war absolut hochverdient, denn die Amateure des VfL waren die eindeutig bessere Mannschaft und hatten das Spiel eigentlich jederzeit im Griff.

Schon nach sechs Minuten war der VfL durch einen von Luciano Velardi verwandelten Foulelfmeter in Führung gegangen. Zwei Minuten vor der Pause gab es den unverdienten Ausgleich für den SC Paderborn. In der 60. Minute schob Marvin Matip dann nach einem schönen Solo zum 2:1 ein, zehn Minuten später wurde einer der vielen Konter zum 3:1 genutzt. Eiskalt nutzte Alexander Löbe in der 77. Minute seine heutige einzige Torchance, und machte das Spiel noch einmal spannend. Letztendlich brachte der VfL das Ergebnis aber sicher über die Zeit.

In der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal in der Saison 2005/2006 wartet auf das junge Team jetzt ein Heimspiel gegen einen Erst- oder einen Zweitligisten.