OFC Kickers Offenbach
0
:
0
      VfL Bochum 1848      
  OFC Kickers Offiziell
:
  VfL Bochum Offiziell
VfL4u - Fanforum
Ultras Bochum
Commando Bochum
2.Bundesliga 05/06 - Freitag, 23.September 2005, 19.00 Uhr
Kickers Offenbach - VfL Bochum (0:0) 0:0

Spielort: Stadion Bieberer Berg, Offenbach
Zuschauer: 11.423
OFC: Ramovic - Pinske, Schumann, Budtz, Müller - Judt (89.Rehm), Yildirim (81.Wörle), Sieger, O.Mokhtari (81.Fiorentino) - Kanyuk, Dorn
VfL: van Duijnhoven - Pallas, Drsek, Maltritz, Butscher - China (70.Navidkia), Zdebel, Misimovic (80.Wosz), Imhof (38.Trojan) - van Hout, Edu
Tore: keine
Schiedsrichter: Walz

Fast sechs Jahre ist es her, dass der VfL auswärts bei Kickers Offenbach antreten musste. 2:1 gewann der OFC das letzte Duell der beiden Vereine auf dem Bieberer Berg am 19.11.1999 (ebenfalls an einem Freitag Abend). Trainer der Gastgeber war damals ein gewisser Peter Neururer, das Bochumer Tor erzielte Achim Weber und dazu verlor der VfL auf schneebedecktem Boden damals Axel Sundermann und Frank Fahrenhorst in der hektischen Schlussphase der Partie durch Platzverweise. Die Revanche erfolgte in jener Saison im Rückspiel, das der VfL 6:1 gewann, und kurz danach den Aufstieg klar machte, während die Kickers nach nur einem Jahr in der zweiten Liga wieder in die Regionalliga Süd zurück mussten.

In dieser Saison waren die Vorzeichen etwas anders, denn die Kickers gingen nach einem guten Saisonstart diesmal nicht als krasser Außenseiter in die Partie gegen den VfL, auch wenn der VfL heute als ungeschlagener Tabellenführer zum Bieberer Berg kam. Der OFC hatte in dieser Saison zu Hause bereits Greuther Fürth, 1.Liga-Absteiger SC Freiburg und im DFB-Pokal Erstligist 1.FC Köln geschlagen. Allerdings hatte der OFC die letzten beiden Spiele verloren, und dabei vor allem bei der 2:5-Niederlage zu Hause gegen 1860 München keinen guten Eindruck gemacht.

Das heutige Spiel war eines der schlechteren 0:0-Spiele. Die Aktionen spielten sich vor allem im Mittelfeld ab, es gab wenig Torchancen auf beiden Seiten. Dabei konnte Offenbach vor allem kämpferisch überzeugen, während der VfL spielerisch deutlich das bessere Team war. In der 63. Minute hatte der VfL die größte Chance des Spiels, als Misimovic nach einem Drehschuss nur den Pfosten traf und Edu den Abpraller freistehend aus kurzer Entfernung über das Tor schoss.

Alles in allem war das Unentschieden ok, und beide werden wohl damit zufrieden sein. Der VfL hat wieder einen wichtigen Auswärtspunkt geholt und bleibt auch nach sieben Spielen in dieser Saison weiter ungeschlagen, und der OFC hat seine kleine Talfahrt gestoppt. Allerdings bleibt der VfL dadurch in Offenbach weiterhin sieglos. In bislang sieben Spielen am Bieberer Berg gab es jetzt 4 OFC-Siege und 3 Unentschieden.

Der Bieberer Berg gehört ganz sicher zu den stimmungsvollsten Stadien der 2. Bundesliga und kann als kleines reines Fußballstadion voll überzeugen. Der Support der Gästefans aus Bochum war heute sehr enttäuschend bzw. kaum vorhanden.